Menü


Begabtenförderung im Schulalltag

Bergedorfer Grundsteine Schulalltag - SEK
Stephan Petry

Begabtenförderung im Schulalltag

Checklisten, Fördermaßnahmen, Implementierung an der Schule

Mit diesem umfassenden Ratgeber funktioniert individualisierte Begabungsförderung!

Buch, 49 Seiten, DIN A4, 5. bis 10. Klasse
ISBN: 978-3-403-20055-0
Best.-Nr.: 20055

Details
Kundenbewertungen

Details

Weil im Schulalltag der Fokus häufig zuerst auf leistungsschwachen Schülern liegt, gerät die Förderung individueller Begabungen, sogenannter Hochbegabung, manchmal aus dem Blick. Nicht selten aus dem Vorurteil heraus, besondere Begabungen führten schon von allein zum Erfolg.

Doch nicht jeder begabte Schüler hat die Möglichkeit, eine Spezialschule zu besuchen und  ohne die richtige Förderung kann gerade Hochbegabung zu auffälligem Verhalten, Aggressionen und Schulversagen führen. Damit die betroffenen Schüler ihr Potenzial ausleben können, ist es notwendig, auch an Regelschulen entsprechende Strukturen und Voraussetzungen für eine individuelle Förderung zu schaffen.

Dieser praxisorientierte Leitfaden zeigt daher, wie begabte Schüler gemäß ihrer Fähigkeiten gefördert und durch Differenzierung „nach oben“ in den Regelunterricht eingebunden werden können, beispielsweise durch inner- und außerschulische Projekte und Fördermaßnahmen oder mithilfe von Kooperationsverbünden. Binnendifferenzierung wird so endlich in beide Richtungen möglich.

Darüber hinaus stellt der Band ein praxiserprobtes und erfolgreiches Konzept vor, wie Begabtenförderung sowohl auf Schulebene als auch schulformübergreifend implementiert werden kann. Beispiele aus der Praxis und unterstützende Materialien wie Checklisten, Vorlagen, Fragebögen u.a. veranschaulichen und vereinfachen dabei die Vorgehensweise. Sie liegen zudem in editierbarem Word-Format auf der beiliegenden CD vor.

Inhaltliche Schwerpunkte
  • inner- und außerschulische Fördermaßnahmen
  • Institutionalisierung der Begabungsförderung
  • Begabungsförderung in den Bundesländern
  • konkrete Projektangebote
  • Materialien für die Praxis als editierbare Word-Vorlagen auf CD

"Begabtenförderung im Schulalltag" ist auch als E-Book erhältlich.

Inhaltsverzeichnis
Inhalt
Vorwort 1. Pädagogische und institutionelle Vorüberlegungen A. Erste Erfahrungen mit besonders begabten Schülern. HochbegabungWer ist hochbegabt? Begabungsdiagnostik in der Praxis Grundsätzliche schulische Fördermaßnahmen B. Der Anfang: Kooperationen mit einer Grundschule Kooperationen mit Grundschulen und der Beitrag des Christian-vonDohm-Gymnasiums Goslar (CvD) Bestandsaufnahme: Angebote der Schule zur Begabungsförderung . Checkliste: Begabung fördernde Angebote Konzentration auf besondere AngeboteLeitziele und Arbeitsschwerpunkte der Begabungsförderung. C. Begabungsförderung in den BundesländernDas Beispiel Niedersachsen. Im Überblick: Die Begabungsförderung in allen deutschen Bundesländern - Grundsätze, Differenzierungen und AnsprechpartnerWelche Schule ist die richtige? Integrative und selektive Systeme zur Begabtenförderung . 2. Gelingensfaktoren der Begabtenförderung A. Inner- und außerschulische Fördermaßnahmen - die Konzeption des Kooperationsverbunds Kommunikation unter den KooperationspartnernFortbildungen. Erweiterungen des Kooperationsverbunds . Elterninitiativen als Chance der BegabungsförderungAustausch mit den Lehrkräften der Grundschulen 4 B. Institutionalisierung der Begabungsförderung . 1. Koordinator2. Lehrkräfte. 3. Schulleitung . 4. Öffentlichkeitsarbeit. a) schulöffentlich . b) Außendarstellung3. Förderangebote in der Praxis A. Angebote für besonders begabte Schüler am GymnasiumTeilnahme am Unterricht höherer KlassenArbeitsgemeinschaften. Schülergeleitet: Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung. Enrichment und AkzelerationEnrichment: Pull-out-Projekte oder "Leistungsangebote". 1. Ein Projekt in der Unterrichtskernzeit. 2. Ein Projekt außerhalb der Unterrichtskernzeit: Arbeitsgemeinschaften für ausgewählte SchülerWettbewerbe. Externe Angebote für SchülerB. Schulformübergreifende FörderungMINT-ArbeitsgemeinschaftenGemeinsame Projekttage . C. Eigene Beratungstätigkeit . Peter - Jahrgang 6. Paul, Max und Moritz - Jahrgang 6 . 1. Paul . 2. Max3. Moritz 4. Schlussbetrachtung. 5. Literatur- und Quellenverzeichnis. 20 21 21 22 22 22 23
6 7 8 9 9
24 24 25 26 26 27 27
10 10 11 11 12 13 13
14
16
29 36 36 37 37 38 38 38 40 40 41 42 46 47
18 18 19 19 19 20
6. CD-Inhalt 49 Übersicht Checklisten und Vorlagen zur Implementierung und praktischen Umsetzung von Begabtenförderung
CD-Inhalt: Alle Kopiervorlagen im veränderbaren Word-Format, Hinweise auf editierbare Word-Dateien sind im Buch mit gekennzeichnet.
3
20055.indd 3
16.08.2016 08:17:17

Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Zugang an oder registrieren Sie sich neu.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten (entfallen bei Downloads).

Außerdem empfehlen wir Ihnen