Menü

Sexualität

Karoline Heyne

Sexualität

Hintergrundwissen, Materialien und Methoden für die schulische Praxis

Vom Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf bis zu den leistungsstärksten: So vermitteln Sie Kindern und Jugendlichen biologisches Grundwissen sowie Toleranz und Verantwortung im Umgang mit Sexualität!

Buch, 113 Seiten, DIN A4, 5. bis 10. Klasse
ISBN: 978-3-403-20179-3
Best.-Nr.: 20179

Details
Kundenbewertungen

Details

Sexualität ist sicher eines der "heißesten" Themen unserer Gesellschaft: Es ist intim, wird politisch und gesellschaftlich kontrovers diskutiert und ist oft schwer in Worte zu fassen.
Und, obwohl es fest im Lehrplan verankert ist, löst das Thema in der Schule häufig Unsicherheit aus. Dabei kommen immer wieder Fragen auf wie: Wie viel kann, muss und darf ich sagen? Was tun, wenn Eltern sich gegen das Thema stellen? Was kann ich tun, wenn es albern oder peinlich wird? Wie kann ich mit meinen eigenen Grenzen umgehen? Wie kann ich den Unterricht über die reine Faktenvermittlung hinaus verständlich gestalten?

Die Materialien in diesem Band orientieren sich an genau diesen Fragen. Sie betrachten einerseits, was Lehrerinnen und Lehrer umtreibt, wenn es um das Thema Sexualität im Unterricht geht. Andererseits greifen die Materialien auf, was Kinder und Jugendliche beschäftigt. Sexuelle Bildung soll dabei nicht als bedrohlich oder schlecht wahrgenommen werden, sondern als wesentliche Unterstützung bei der Gestaltung positiver Beziehungen, bei der Entwicklung eines Zugangs zu Gefühlen und Bedürfnissen, als Hilfe dabei, Nein - aber eben auch Ja - sagen zu können. Sie als Lehrerin oder Lehrer sind dabei wichtige Lernvorbilder und Bezugspersonen.

Alle Materialien dieses Bandes sind aus den Erfahrungen der Autorin in Fortbildungen für Lehrkräfte und als Sexualpädagogin in der schulischen Praxis entstanden.

Kundenbewertungen

 Autor: J. Franz | 04.01.2021

Das Buch dürfte eine große Hilfe für Lehrer und Lehrerinnen sein.
Das Thema Sexualität im Unterricht zu behandeln, ist immer wieder ein Balanceakt, unabhängig davon, um welche Altersstufe und welche speziellen Inhalte es geht. Die nötige Distanz und die nötige Achtung vor den Grenzen der SchülerInnen zu wahren und gleichzeitig unnötigen Tabuisierungen unverkrampft entgegenzuwirken, zwischen den Bedarfen, Vorbehalten und Erwartungen von SchülerInnen, Eltern, Lehrplänen und KollegInnen zu differenzieren, Faktenwissen zu vermitteln und persönliche Haltungen transparent und respektvoll zu reflektieren, all dies sind Herausforderungen, zu denen kompetente Hilfestellungen unentbehrlich sind.
Das Buch ist flüssig, anschaulich und verständlich geschrieben, zu den einzelnen Themenschwerpunkten werden hilfreiche Materialien angeboten, die einfach und praktisch anwendbar sind. Die Autorin geht bewusst und achtsam mit Sprache um und gibt schon allein dadurch ein gutes Vorbild für die Praxis. Sie hat Verständnis für die Hemmnisse und Sorgen, die LehrerInnen beim Thema Sexualität plagen und ermutigt sie, sich sowohl selber - gut vorbereitet und gut ausgerüstet - an diesen Stoff heran zu wagen als auch sich zusätzlich externe Professionelle dazu zu holen.
Als grundlegende Basis für umfassende Konzepte von Sexualpädagogik oder auch als Anregung für einzelne Unterrichtseinheiten bietet das Buch große Unterstützung und sollte in keinem Lehrerzimmer-Regal fehlen.
Diese Bewertung schreibe ich als Fachfrau mit jahrzehntelanger eigener Berufserfahrung in Sexualpädagogik und als Lehrende in der Ausbildung von SexualpädagogInnen.

 Autor: D. Freitag | 23.12.2020

Gut gemacht

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Zugang an oder registrieren Sie sich neu.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten (entfallen bei Downloads).

Außerdem empfehlen wir Ihnen