Menü


Wirtschaftskreislauf II -Staat, Ausland, Banken

Wirtschaftskreislauf II -Staat, Ausland, Banken

Videoclip

So veranschaulichen Sie auf interessante Weise, was der erweiterte Wirtschaftskreislauf ist!

Videoclip (Format: mp4, Größe: 181,57 MB), 04:37 Minuten, 9. und 10. Klasse
Best.-Nr.: VI00401

Details
Kundenbewertungen

Details

Thema dieses Films ist der erweiterte Wirtschaftskreislauf. Beim einfachen Wirtschaftskreislauf werden nur Haushalte und Unternehmen betrachtet. Bei dieser Betrachtung fehlen aber wichtige Teilnehmer des Wirtschaftssystems. Etwa der Staat, der auf die meisten Transaktionen zwischen Haushalten und Unternehmen Steuern wie Mehrwertsteuer oder Lohnsteuer erhebt. Es fließen also Geldströme in Form von Steuern und Abgaben von Haushalten und Unternehmen zum Staat. Im Gegenzug verteilt der Staat das Geld auch wieder, etwa in Form von Transferzahlungen an sozial Schwache oder durch Aufträge an Unternehmen. Diese werden aus den Steuergeldern finanziert. Viele Güter werden auch gar nicht in Deutschland hergestellt, sondern aus dem Ausland eingeführt. Das nennt man importieren. Für diesen Import fließen Zahlungen an das Ausland. Genauso werden in Deutschland Güter hergestellt, die ins Ausland verkauft werden. Das bezeichnet man als Export. Dafür fließen in umgekehrter Richtung Geldströme an die Unternehmen. Im Modell des erweiterten Wirtschaftskreislaufs verleihen die Haushalte ihr Kapital schließlich nicht mehr direkt an die Unternehmen. Wie in der Realität sind nun die Banken dazwischen geschaltet, die den Haushalten Zinsen für ihre Ersparnisse zahlen. Die Unternehmen leihen sich Geld bei den Banken und bezahlen dafür Zinsen. Diesen Bereich bezeichnet man als Vermögensänderung. Zu Haushalten und Unternehmen aus dem einfachen Wirtschaftskreislauf kommen im erweiterten Wirtschaftskreislauf also noch Staat, Ausland und Vermögensänderung hinzu. Zwischen allen Bereichen fließen Geld-, Güter- und Dienstleistungsströme.

In folgendem Trailer erhalten Sie im Schnelldurchlauf einen Einblick in das gesamte Video:

Sie können den Videoclip auf einem Fernseher oder Monitor zeigen, aber auch mit einem Beamer oder einem Whiteboard lokal abspielen. Dafür benötigen Sie einen Player, der das Format MP4, Codec H.264, AAC, verarbeiten kann. Unabhängig von einem Netzzugang im Klassenraum können Sie die Filme zunächst auf Ihren Computer oder Ihr Speichermedium herunterladen und dann offline im Unterricht einsetzen. Für den Download empfehlen wir eine Anbindung ans Internet von mindestens 3 Mbit/s.

  • Ihr Vorteil: Sie können den Videoclip direkt nach dem Kauf herunterladen und sofort einsetzen.
  • Mit dem Kauf des Videoclips erwerben Sie das Recht, die Filme in Ihrem Unterricht einzusetzen. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.
  • Alle Vorteile sowie weitere Hinweise zur Lizenz finden Sie hier!

Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Zugang an oder registrieren Sie sich neu.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten (entfallen bei Downloads).

Außerdem empfehlen wir Ihnen